Als Unternehmen registrieren       Login      

Ausbildungsberuf:

Mechatroniker / Mechatronikerin

Welche Tätigkeiten erwarten mich? Als zukünftige(r) Mechatroniker/-in baust du Systeme, die sowohl aus mechanischen als auch aus elektronischen oder informationstechnischen Bauteilen bestehen. Zum Beispiel Roboter für die industrielle Produktion, Waschmaschinen oder Fahrzeuge mit Elektroantrieb. Bevor es an die eigentliche Bastelei geht, studierst du zunächst Schaltpläne und Konstruktionszeichnungen. Dann legst du los: Steuerungen einbauen, Leitungen verdrahten, Metalle bearbeiten oder elektronische Bauteile mit mechanischen Bauteilen wie Pumpen oder Ventilen verbinden. All dies zählt zu deinen täglichen Aufgaben als Mechatroniker oder Mechatronikerin. Je weiter du in deiner Ausbildung bist, desto anspruchsvoller sind deine Jobs! Am Ende kannst du als Mechatroniker/-in nicht nur Systeme und Geräte fachgerecht zusammenbauen, sondern erkennst auch Fehler sofort und behebst sie. Kunden erklärst du die Anlagen und die Sicherheitsrichtlinien kennst du im Schlaf. Welche Anforderungen stellen wir? Um erfolgreich in die Ausbildung zum Mechatroniker/-in zu starten, solltest du dich selbstverständlich für Mechanik, Elektronik und auch Informatik interessieren. Außerdem hilft es dir, wenn du gute Noten in Mathe und Physik hast. Die brauchst du z.B. für Berechnungen oder um mechanische Abläufe nachvollziehen zu können. Wie lange dauert meine Ausbildung? Nicht umsonst ist dieser Beruf einer der beliebtesten in der Metall- und Elektro-Industrie. In deiner Ausbildung zum Mechatroniker lernst du in 3 ½ Jahren in deinem Ausbildungsunternehmen und in der Berufsschule alles, was du später im Beruf wissen musst. Der Unterricht in der Berufsschule findet ein- bis zweimal pro Woche in der Berufsschule Ahaus oder Bocholt statt. Welche Weiterbildungsmöglichkeiten hast du nach deiner Ausbildung? Du hast Lust auf eine Karriere nach deiner Mechatroniker-Ausbildung? Weiterbildungen helfen dir nicht nur deinen Wissensstand aktuell zu halten sondern darüber hinaus auch dich im Bereich der Mechatronik weiter zu qualifizieren. So kannst du dich bspw. zum Industriemeister (der Fachrichtung Mechatronik oder Elektrotechnik), zum Techniker (Fachrichtung Maschinentechnik) fortbilden. Auch das Absolvieren eines Studiums im Maschinenbau, Mechatronik oder Automatisierungstechnik zusammen mit deinem (-Fach) Abitur ist möglich. Welche Vorteile bietet dir deine Ausbildung bei HIMMEL technologies? Neben den coolen und spannenden Aufgaben bieten wir dir hohe Übernahmechancen nach deiner Ausbildung. Geregelte Arbeitszeiten und die Zahlung von VL-Leitungen sind weitere Vorteile. Solltest du während deiner Ausbildung Bus oder Bahn benutzen um deine verkehrsgünstig gelegene Ausbildungsstelle / Schule erreichen zu wollen, so kannst du dieses mit deinem kostenlosen Münsterlandticket gerne tun. Des Weiteren ist es möglich neben der Ausbildung einen Nebenjob zu tätigen, wenn es deine schulischen Leistungen erlauben. Als Ansprechpartner während der Ausbildung stehen dir sowohl die Ausbilder als auch die Jugendausbildungsvertretung als ständiger Begleiter zur Seite. Du hast noch Fragen zur Ausbildung als Mechatroniker/-in oder möchtest noch mehr über die Ausbildung bei HIMMEL erfahren? Dann solltest du nicht lange zögern und mit uns Kontakt aufnehmen. Bei Fragen schreibe uns an personalabteilung@himmelinfo.de oder Du bewirbst Dich direkt per Mail an Bewerbung@himmelinfo.de oder über unser Bewerbungsportal: https://www.himmelinfo.de/ueber-uns/karriere/bewerbungsformular

Ansprechpartner:
Christin Beeke
Telefon: 02542910 204
Christin.Beeke@himmelinfo.de