Als Unternehmen registrieren       Login      

Ausbildungsberuf:

Straßenwärter / Straßenwärterin

Wie läuft die Ausbildung ab? Die Ausbildung beginnt jeweils zum 01.08. eines Ausbildungsjahres. Theorie und Praxis sind in der dreijährigen Ausbildung zur/zum Straßenwärter/in eng verzahnt. Dadurch gewinnen die Auszubildenden einen Überblick über die vielfältigen Aufgaben des Straßenwärters und durchschauen Zusammenhänge und Abhängigkeiten. Der theoretische Unterricht erfolgt einmal wöchentlich am Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler-Berufskolleg in Münster. Schwerpunktmäßig befasst Du Dich dort mit folgenden Inhalten: • Straßenbau, Straßenunterhaltung und -instandsetzung • Natur- und Landschaftspflege • Betrieb und Wartung von Maschinen und Geräten Die praktische Ausbildung findet an mehreren verschiedenen Orten statt. Als erstes ist hier der Interkommunale Bauhof in Gescher zu nennen. Hier wirst Du mit den Arbeitsabläufen einer Straßenwärterin/eines Straßenwärters vertraut gemacht. Außerdem wirst Du überbetrieblich sowohl im Lehrbauhof Münster in speziellen handwerklichen Fähigkeiten wie z. B. Pflastern und Mauern ausgebildet, als auch an der DEULA in Warendorf mit den technischen Fertigkeiten, also dem Umgang mit Maschinen und Geräten, vertraut gemacht. Eingeschlossen sind hier auch der LKW-, Radlader- und Staplerführerschein. Diese überbetriebliche Ausbildung erfolgt jährlich in 2-3 wöchigen Lehrgängen. Für das Bestehen der Abschlussprüfung ist erforderlich, dass bis zum Ende der Ausbildung der Führerschein der Klassen C und CE erworben wird. Die Kosten für die Führerscheinausbildung zahlt die Stadt Gescher als Ausbildungsbetrieb. Um sicherzustellen, dass Du gesundheitlich in der Lage bist, den LKW-Führerschein zu machen, wird vor Abschluss des Ausbildungsvertrages eine arbeitsmedizinische Untersuchung durchgeführt. Welche Aufgaben erwarten Dich? Der zunehmende Verkehr mit schnellen und schweren Straßenfahrzeugen stellt sehr vielfältige und hohe Anforderungen an den Straßenbau. Es werden daher für die verschiedenen Straßen moderne Fahrbahnkonstruktionen geplant und gebaut. Zur Erhaltung dieser Anlagen ist eine sorgfältige und umfangreiche Straßenunterhaltung und -wartung notwendig. Dazu gehört die Beherrschung und Bedienung von Geräten und Maschinen. Außerdem ist die Straßenwärterin/der Straßenwärter im gesamten Winterdienst tätig. Es wird dabei erwartet, auch außerhalb der regulären Arbeitszeit zur Stelle zu sein, wenn es darauf ankommt. Zudem ist die Verkehrssicherheit der Straßen ein wichtiger Einsatzbereich. Zu den wichtigsten Aufgaben des Straßenwärters/der Straßenwärterin gehören: • Streckenüberwachung • Aufstellen und Unterhaltung von Verkehrszeichen • Beseitigung von Straßenschäden • Instandhalten der Entwässerungsanlagen • Pflege der Grünanlagen und der Gehölze • Schneeräumen und Streuen bei Glatteis • Bedienung und Pflege der Fahrzeuge, Maschinen und Geräte des Unterhaltungsdienstes

Ansprechpartner:
Leonie Brillert
Telefon: 02542-60140
brillert@gescher.de